probably the same
I'm in love with a first class liar

Manchmal weiß man nicht, ob loslassen schwerer ist als festhalten. Aber es auszuprobieren bedeutet auch immer, man kann nicht mehr zurück. Macht man einen Fehler, kann man ihn nicht mehr rückgänig machen. Und Zurückweisung tut weh, das haben wir schon alle einmal durchgemacht. Doch von der Person zurückgewiesen werden, der dir noch vor wenigen Tagen gesagt hat, er hat Gefühle für dich, liebt dich womöglich, das ist schmerzhafter. Denn du hast noch gedacht es gäbe eine Chance, deine Träume könnten real werden. Und es wäre halb so schlimm gewesen, nein, eigentlich genauso schlimm (:, wenn du wenigstens deine Zurückweisung wörtlich gemacht hättest, sie begründet hättest. Aber du strafst mich mit Schweigen und dein Schweigen spricht Bände.

Ist man denn verliebt, wenn man mit der Person nicht mehr sprechen will, den Kontakt von sich aus nicht mehr sucht, kein liebes Wort mehr für die Person hat, nicht mehr weiß wer sie ist, sie nicht mehr kennt? Ist man noch verliebt, wenn man emotionslos mit der Person spricht? Und ich denke jeder von uns der schonmal geliebt hat weiß, dass die Antwort "Nein" lautet. Denn so definiert niemand Liebe.

 

Ich war dir einmal wichtig. Doch die Zeiten sind vorbei. 

 

Und ich weiß nicht mehr, ob das loslassen schwerer ist als das festhalten, denn beides tut entsetzlich weh. Beides erscheint nicht richtig. Beides führt nicht zum gewünschten Ziel...

18.6.11 18:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de